Fundstückgeschichte: Ella schwebt

Diese Geschichte ist nicht nur ein Fundstück, sondern auch eine Begegnung. Und sie wollte undbedingt in die Welt: Ich hatte begonnen sie zu schreiben – und sie dann in den Wirren des Alltags vergessen. Bis mir tagelang immer wieder ein Name mit vier Buchstaben begenete: in Büchern, als Graffitto, als Autokennzeichen (nicht gelogen!). Schließlich hab ich sogar davon geträumt. Gut, Universum, ich habe verstanden. Hier ist Ellas Geschichte.

„Fundstückgeschichte: Ella schwebt“ weiterlesen

Zufallsgedicht: Tatzenabdrücke

Mitten im Wandel, der gerade mein Leben ist, sitze ich manchmal da und spiele. Lasse Worte und Farben ausdrücken, was raus möchte. Manchmal in Zufallsgedichten, gemacht aus gefundenen Worten.

„Zufallsgedicht: Tatzenabdrücke“ weiterlesen

Wolkentauchen

Ein neues Zufallsprodukt hat mich gefunden. Beim Zeichnen habe ich mich gewundert über die Formen, die da entstehen. Mein Kopf wollte Sinn, aber mein Herz hat es fließen lassen.
„Wolkentauchen“ weiterlesen

Dieses Herz

Es ist in dir und gleichzeitig da draußen.

Leer und gleichzeitig gefüllt.

Gebrochen und trotzdem heil.

Es ist da, regt sich und ist prall gefüllt.

Mit Gefühl. Mit Liebe. Mit Mut. Mit Schöpferkraft. Mit Trauer. Mit Angst. Mit Vermissen. Mit Sehnsucht.

Ideen, Wünsche und Bedürfnisse sind hier verwurzelt, suchen ihren Weg in die Welt.

Dieses Herz spricht. Mal laut, mal leise. Mal zögernd, mal fordernd. Manchmal verstehst du seine Sprache nicht. Sicher ist nur:

Dieses Herz ist frei und sanft und mutig und kreativ. Wild und still.

Voller Bilder und Geschichten und Farben.

Es will all das in die Welt fließen lassen.

Unvollkommen und trotzdem bereichernd.

Es will lieben und geliebt werden.

Es will umarmen und streiten und lachen und weinen und reden und schweigen.

Dieses Herz will leben.

Text/Zeichnung/Fotos: Manuela Sies/Ideenfüle

dav

Glückstück #12: Holz, Farbe

Die Hände, die über Holz streifen, es erkunden. Seine Adern und Dellen und Macken. Sie bearbeiten es, entlocken eine neue Schicht. Doch auch sie bleibt nicht, wie sie ist. Denn dann kommen die Farben. Lassen das Holz eine neue Geschichte erzählen. Eine neue Gestalt annehmen.

Was von mir verstreut war, fügt sich wieder zusammen. Ist ganz präsent. Fließenlassen und Beobachten, wie sich alle Teile zu einem neuen, lebendigen Ganzen fügen, das zum Teil des Lebens, meines Lebens wird.

Dazu Gesellschaft, sie kommt auf leisen Sohlen. Unvoreingenommen. Still. Und trotzdem da. Alles Wichtige ist an seinem Platz. Jetzt. Nach langer Zeit. Erfüllung.

Stille Kriegerin

Sie steht da, vor dem Leben.

Mit allem was sie ist und nicht ist. Hat fremde Hüllen fallen lassen.

Sie steht da, barfuß auf der Erde, die Haare im Wind. Schaut gleichzeitig in die Welt und horcht nach innen, in ihr Herz.

Ihre Kraft ist das Erdig-Fließende. Sie sieht Verbindungen, feine Nuancen. Nimmt Energien und erschafft daraus etwas Neues.

Sie ist fließend wie das Wasser, sucht sich klar ihren Weg. Sie ist schöpferisch wie die Erde, lässt aus sich heraus Neues wachsen.

Manchmal ist sie still, ruhig an der Oberfläche. Aber sie entfacht das Feuer, wenn sie es braucht. Eine Löwin, die sich leidenschaftlich ihren Weg bahnt.

Entstanden zum Zufallsprodukt „Stille Kriegerin“. Zeichnung und Text: Manuela Sies (2021)